junggenug

Das Leben ändern – auch wenn man keine 20 mehr ist

Warum es nie zu spät ist ….

Hinterlasse einen Kommentar

Und lass Dir ja nicht einreden, dass der Zug abgefahren ist. Man kann immer noch neue Ideen haben, neue Sachen machen und neue Lebensansätze finden.

Ich arbeite unter anderem als ReHa-Sport-Trainerin. Dabei habe ich viel mit Seniorinnen zu tun. Eine meiner Teilnehmerinnen (etwas über 60 Jahre alt) hatte sehr große Probleme damit diagonale Bewegungen auszuführen. Sie konnte beispielsweise das rechte Bein und den linken Arm nicht gleichzeitig ausstrecken. Es ging immer nur Arm und Bein auf der gleichen Seite. Als ich sie daraufhin ansprach, sagte Sie zu mir: “Ach weißt Du, das haben sie mir schon als Kind gesagt, dass ich zu blöd dafür bin.“ Das wollte ich nicht so im Raum stehen lassen und wir übten einige Zeit ganz intensiv. Was glaubst du was daraus wurde? Natürlich kann sie es inzwischen!

Und das alles nur, weil sie sich darauf eingelassen hat, nicht mehr auf die negativen Konditionierungen zu hören.
Wenn jetzt die Aufgabe gestellt wird, die Übung diagonal auszuführen, dann muss ich immer heimlich zu ihr hinsehen. Und ich freue mich jedes Mal, wie sie beim Turnen in sich hineingrinst.

Hast Du auch solche negativen Konditionierungen?

Sag jetzt nicht nein. Die bekommt man nämlich im Laufe seines Lebens mehr als genug eingebläut.

Setzt dich doch mal bitte hin und mach eine Liste mit einer Tabelle. Die sollte ungefähr so aussehen:

Wovon glaube ich, dass ich es nie bekomme oder können werde? Wer hat mir das eingeredet? Woran hindert mich das?

Und da packst Du dann mal so alles rein, wovon Du glaubst, dass Du es eigentlich doch gern hättest oder tun würdest.
Keine Angst, die Liste ist nur für Dich!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s