junggenug

Das Leben ändern – auch wenn man keine 20 mehr ist

Fünf Gründe, warum du öfter auf deinen Bauch hören solltest

Ein Kommentar

Unser Leben ist durchgeplant. Wir haben eine To-Do-Liste, die wir abarbeiten müssen. Tun wir das nicht fühlen wir uns schlecht und quälen uns mit Selbstvorwürfen. Mit solchen Disziplinlosigkeiten können wir es nie zu etwas bringen und werden stets dem Erfolg hinterher laufen. Kein Wunder, dass wir es zu nichts bringen, wenn wir immer so planlos durch den Tag schaukeln.

O.K. Pläne müssen sein, wenn man seine Ziele erreichen will. (Nicht ohne Grund habe ich sogar ein E-Book darüber geschrieben) Aber es ist auch wichtig, dass man mal nach links und rechts schaut. Wer sich nur stur an seine eigenen Vorgaben hält, der verpasst nicht nur eine Menge Spaß im Leben sondern auch so manche Gelegenheit.

Wenn ich in meinem Leben nicht den einen oder anderen Abstecher gemacht hätte, dann wäre ich jetzt nicht da, wo ich jetzt bin. Mein Bauchgefühl hat mir vor Jahren einmal gesagt, ich sollte mich doch mal zu diesem Kurs anmelden, obwohl ich bis dato noch nie etwas von Qigong gehört hatte. Eigentlich wollte ich an dem Wochenende etwas ganz anderes machen. Ich hatte mir so eine wichtige Sache, wie die Vorbereitung eines Vortrags über Bewerbungstraining, vorgenommen. Das brauchte ich für meine damalige Arbeit. Und dann kam mir der Zeitungsartikel mit dem Wochenend-Kursangebot in die Quere. Mein Verstand sagte mir, dass ich eigentlich keine Zeit dafür hätte. Aber mein Gefühl riet mir, mich anzumelden und da mal mitzumachen.

Wie Recht meine Intuition damals hatte, sieht man heute. Ich mache schon lange keine Bewerbungstrainings mehr, bin aber inzwischen Qigong-Trainerin und stehe kurz vor meinem Abschluss als Lehrerin. Das alles wäre sicher nicht passiert, (oder hätte sehr viel länger gedauert) wenn ich damals nicht auf meinen Bauch gehört hätte.

Wenn du genau überlegst und dein Leben mal so Revue passieren lässt, dann fallen dir bestimmt eigene Beispiele ein, wo deine Intuition schlauer als dein Verstand gewesen ist.

Und warum ist das so? Und was läuft da eigentlich ab?

  1. Wir sind nicht allein unser Verstand. Uns macht noch viel mehr aus. Das Unterbewusstsein spielt in unserem Leben eine nicht zu unterschätzende Rolle. Entscheidungen die nur verstandesmäßig gefällt werden, erweisen sich im Nachhinein nicht immer als gut für uns.
  2. Der Verstand will immer die Kontrolle behalten. Daher versucht er soweit wie möglich Situationen zu vermeiden, die er nicht kennt und als „vielleicht gefährlich“ oder unnütz einstuft. Schließlich will er uns vor „Schaden“ bewahren. Dadurch bremst er uns aber oft aus.
  3. Weil der Verstand der Intuition nicht traut, sucht er ständig nach Bestätigung. Wägen wir alle Vor- und Nachteile gewissenhaft ab, dann kommen wir uns besonders klug vor. Das unterstützt natürlich das Rationale in uns und macht uns stolz auf unsere Klugheit. Würden wir die Fälle, bei denen wir uns hinterher sagen „mein Bauchgefühl hatte recht“ sagen, dann sähe die Bilanz ganz anders aus.
  4. Der Verstand ist laut, die Intuition ist leise. Darum überhören wir sie oft. (Man kann aber daran arbeiten.)
  5. Das Bauchgefühl fügt zusammen, was zusammen gehört. Es gibt ja genaugenommen keine Zufälle, sondern in unserm Leben fügen sich Ereignisse zusammen, weil sie zusammen gehören. Das ist jetzt kein Schmarn um einen fünften Punkt zu schreiben, sondern eine echte These von C. G. Jung. Der sagt: Die Intuition ist verantwortlich für die sogenannten synchronistischen Fügungen. Und der Volksmund meint zu diesem Thema: „Am Ende kommt zusammen, was zusammen gehört.“

Allerdings ist es nicht immer leicht auf sein Bauchgefühl zu hören. Hier sagt mein Verstand schon ganz laut: Auweiha!

parkplatz

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Fünf Gründe, warum du öfter auf deinen Bauch hören solltest

  1. Hallo liebe Conny,
    ein sehr interessanter Beitrag! Ich finde auch, wir sollten das Bauchgefühl nicht allzusehr vernachlässigen. Der Verstand kommt zwar bei mir in mindestens 80 Prozent der Fälle durch, aber wenn das Bauchgefühl einfach nicht locker lässt, hat es meistens recht!
    Ich habe das in den letzten Jahren oft bei Ärzten festgestellt, die mir teilweise wegen Lapalien eine OP verordnet hätten. Ich hatte dabei ein derart schlechtes Gefühl, dass ich den Termin abgesagt habe – und bin glücklich und gesund mit meiner Entscheidung 😉
    Liebe Grüße
    Susi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s