junggenug

Das Leben ändern – auch wenn man keine 20 mehr ist

Plan B und das Gesetz der immerwährenden Umwandlung

Hinterlasse einen Kommentar

Diesmal bin ich es, die die Eule fordernd ansieht. Als sie nicht reagiert, melde ich mich von allein. „Du wolltest mir die Gesetzmäßigkeiten des Lebens erklären“, beschwere ich mich.

Sie brummt: „Ja, doch. Lass mich nachdenken“.

Schau an, denke ich, der kluge Vogel muss überlegen.

Beleidigt klappt sie den Schnabel auf: „Ich muss es ja schließlich so rüber bringen, dass du es auch verstehst. Wenn ich sage, dass das erste Gesetz, das Gesetz der immerwährenden Umwandlung heißt, weißt du noch lange nicht, was ich meine.“

Natürlich, jetzt bin ich wieder der Dummkopf.

„Und was heißt das nun?“, frage ich verstimmt.

„Dass sich immer alles umwandelt“, kommt die patzige Antwort.

„Klasse definiert“, höhne ich. „Du bist wie einer meiner Mathelehrer, der mir mal Fakultät mit Fakultät erklärt hat.“

„Haste wohl nicht begriffen?“, giftet sie zurück. „Mathe ist wohl nicht dein Ding? Kein Wunder, dass du immer noch so einen miesen Kontostand hast.“

Jetzt bin ich bedient und will gehen.

„Halt“, ruft sie da auf einmal mit ganz normaler Stimme. „Genau das war es doch!“

„Verstehe ich nicht.“

Der kleine weiße Kunststoffvogel macht ein wichtiges Gesicht. „Energie tendiert dazu, eine materielle Form anzunehmen.“

„Und was hat das mit unserer Diskussion über Mathe zu tun?“

„Die war doch ziemlich negativ, oder?“

„Ja“, brumme ich. „Aber ..?“

„Warte“, unterbricht sie mich. „Dieses Gespräch war die pure negative Energie. Darin stimmst du mir doch zu?“

Ich nicke.

„Und wie hast du dich gefühlt?“, fragt sie weiter.

„Ganz schön mies“, gebe ich zu.

„Da hast du es“ spricht sie, während sie eifrig mit dem Kopf nickt.

???

„Denk nach“, fordert die Eule.

Ich überlege. Das Gespräch war die Energie, die hat sich in eine Art materielle Form umgewandelt, also in mein Gefühl. Ergo war das Negative, was ich zuerst nur gedacht habe, am Ende das, was real für mich wurde. Ob sie das meint?

„Bingo!“, tönt es von ihrem Platz.

„Ja, aber du hast mich wütend gemacht. Zählt das eigentlich?“

Die Antwort lässt nicht auf sich warten. „Es ist doch egal, wer dich wütend, traurig oder was auch immer macht. Das machst du doch ganz oft genug auch selber. Du sagst dir, dass du das nicht kannst, dass du nicht gut genug bist, dass du das nicht verdienst. Und lauter solche Sachen. Daraus entsteht ein Gefühl, mit dem du dann in die Welt gehst und, was noch viel schlimmer ist, mit dem du dich in der Welt bewegst.“

Ich schweige lieber erst einmal und lasse sie weiter reden.

„Die Gedanken und Bilder, die du in deinem Kopf trägst, werden in den meisten Fällen zu deiner Realität.“

Ich nicke verhalten.

„Deine Gedanken, die in unserem speziellen Fall, hinter den Worten waren, die du gesagt hast, sind Energie. Sie wandeln sich, da hast du mir zugestimmt, in Emotionen um. Und diese Emotionen beeinflussen deine Entscheidungen und damit dein Leben.“

Übertreibt sie jetzt nicht ein bisschen?

„Deine Gedanken haben dich wütend gemacht. Diese Emotion hat beinahe dafür gesorgt, dass du unser Gespräch abgebrochen hättest. Dann hättest du nie etwas vom Gesetz der immerwährenden Umwandlung erfahren. Und auch die anderen Gesetze würden dir unbekannt bleiben, wenn du deinem Frust, der durch deine Gedanken entstanden ist, nachgegeben hättest.“

Das klingt ziemlich kompliziert, aber wenn ich so richtig darüber nachdenke, dann hat dieses kleine weiße Dingsbums wohl wieder einmal Recht.

„Wieso nennst du mich in Gedanken „kleines weißes Dingsbums“? Ich habe dich immer noch nicht überzeugt, dass ich dir viel wichtigere Sachen beibringen kann, als du in all den Jahren in der Schule gelernt hast.“

„Doch, doch“, versichere ich schnell.

„Dann höre auf, so komisch über mich zu denken“, fordert sie. „Erst wenn ich an deinen Emotionen erkenne, dass du mir wirklich glaubst, wird sich dein Leben ändern.“

Immer hat sie das letzte Wort.

swarovski

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s