junggenug

Das Leben ändern – auch wenn man keine 20 mehr ist

Plan B und die Sache mit dem Geld

Hinterlasse einen Kommentar

„Wenn ich nur genug Startkapital hätte“, brummle ich vor mich hin.

„Was wäre dann?“, will die kleine Eule prompt wissen.

„Na dann wäre es viel einfacher mit dem Erfolg!“

„Meinst du?“, hakt die alte Zweiflerin nach.

„Na klar! Wenn ich genug Kapital hätte, dann würde ich noch dieses und jenes Seminar besuchen, mich weiterbilden und mir die neueste Technik anschaffen. Ich hätte stets die besten Programme, einen festen Lektor und bräuchte mich nicht mehr so zu quälen.“ Ich seufze.

„Träum weiter“, verdreht die weiße Plastikfigur ihre Augen.

„Wieso?“ Manchmal ist dieses Ding einfach unmöglich.

„Selber unmöglich“, brummt sie zurück.

„Pfff“, mache ich.

„Wenn du die Sache so darstellst, dann würde das ja bedeuten, dass alle erfolgreichen Leute von Haus aus schon vorher reich gewesen sind.“

Da hat sie wohl Recht, aber so schnell will ich nicht kleinbeigeben. „Jetzt komm mir bloß nicht mit solchen Geschichten, wie die vom Tellerwäscher zum Millionär.“

„Aber überlege doch mal“, gibt sie erstaunlicherweise nach. „Es gibt auch Leute, die vorher arm waren und dann trotzdem Erfolg hatten.“

Ich bin versucht zu nicken, unterlasse es aber, denn ich hasse es, wenn sie immer die besseren Argumente hat. Trotzdem muss ich einen Schritt auf sie zugehen. „Ja schon. Aber diese bescheuerten Geschichten von all den tollen Typen, die angeblich total pleite waren, tausende Euros von Schulden hatten und jetzt auf Mallorca wohnen, die glaube ich nicht.“

„Musst du ja auch nicht, “ pflichtet sie mir bei. Und es kommt sogar noch besser! „Natürlich ist es leichter, wenn man über ein angemessenes Startkapital verfügt.“

Ich fasse es nicht! Plan B stimmt mir zu. Das passiert nicht oft.

Doch bevor ich meinen Triumph auskosten kann, fährt die kleine Eule fort: „Wenn du dich aber an die universellen Gesetzmäßigkeiten hältst, dann geht es auch ohne finanzielles Polster.“

Das war ja klar, dass sie jetzt wieder mit diesem Thema kommt! Vielleicht sollte ich einfach mehr sparen, um an mein Ziel zu kommen?

„Auch Quatsch!“, widerspricht sie, noch ehe ich diesen Gedanken vollständig zu Ende gedacht habe. „Du musst schon etwas investieren, wenn du Erfolg haben willst.“

Warum liest sie nur immer meine Gedanken? Sie weiß genau, wie ich das hasse!

„Sorry“, entschuldigt sie sich doch tatsächlich bei mir. „Aber wir kennen uns nun schon so lange und ich weiß halt, dass du nicht immer aussprichst, was du so denkst.“

Das stimmt.

„Und da mir genau bewusst ist, wie die Gedanken unser Leben beeinflussen, bleibt mir gar nichts anderes übrig, als gegenzusteuern“, fährt sie fort. „Wenn du denkst, dass du nur erfolgreich sein kannst, wenn du im Vorfeld genügend Geld hast, dann ist das fatal. Vor allem dann, wenn sich der nächste Gedanke damit beschäftigt, dass du eben nicht genügend Finanzmittel besitzt.“

Sie schweigt bedeutungsvoll und schaut mich an, als erwartet sie von mir einen Einspruch. Aber was soll ich denn dazu sagen?

Ich zögere noch ein bisschen und spreche dann zögerlich: „Wenn ich denke, dass man nur mit einem entsprechenden Eigenkapital zum Erfolg kommt und ich gleichzeitig weiß, dass ich darüber nicht verfüge, dann kommt mein Unterbewusstsein zu dem fatalen Schluss, dass ich keinen Erfolg erringen sollte, und sabotiert mich schlussendlich. “

„Kluges Kind“, nickt die Eule. „Wir machen einen Deal: Ab jetzt passt du mal schön auf deine Gedanken auf. Und ich versuche mich im Gegenzug aus deinem Kopf rauszuhalten.“

Ich muss grinsen. Das schafft sie nie!

„Schaffe ich doch“, meint sie, und gackert beinahe wie ein Huhn. „Wenn du dich auch an deinen Teil der Abmachung hältst.“

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s