junggenug

Das Leben ändern – auch wenn man keine 20 mehr ist


Hinterlasse einen Kommentar

Liebe Deinen Nächsten

Das ist komisch: Dieser Beitrag ist mit Liebe Deinen Nächsten überschrieben und im letzten Artikel ging es darum, nicht jede Bitte, die an Dich herangetragen wird, zu erfüllen!

Da hast Du Recht – es scheint sich auf den ersten Blick wirklich etwas zu widersprechen. Doch das tut es nur, weil ich in der Überschrift nur die Hälfte des Bibelzitats verwendet habe.

Liebe Deinen Nächsten, wie Dich selbst.

So lautet es vollständig.

Heute geht es aber  nicht um Nächstenliebe, sondern um Selbstliebe.

Sei mal ehrlich: Liebst Du Dich selbst?

  • So richtig?
  • Nur ein bisschen?
  • Oder gar nicht?

Aber Du möchtest schon, dass andere Menschen Dich lieben. Nun stellt sich die Frage: Warum sollen Dich andere Menschen lieben, wenn Du Dich selber nicht magst?

Dieses Frage-und-Antwort-Spiel können wir noch eine ganze Weile fortsetzen. Darin kann es um Wertschätzung, Anerkennung und Achtung gehen. Immer wieder wird die dabei Frage auftauchen, wie Du Dich selbst unter diesem Aspekt betrachtest.

Und sei mal ehrlich: Warum denn nur sollen Dich andere Leute gut finden, wenn Du (die Dich am besten kennt) Dich nicht gut findest?

Weil Du auf die Meinung der anderen nur relativ wenig Einfluss hast, solltest Du zuerst einmal an deinem eigenen Urteil arbeiten.

Liebe … wie Dich selbst!

Also fang an, Dich selber zu lieben. Bring Dir Wertschätzung entgegen. Zolle Dir Anerkennung.

Du weißt nicht wofür?

Dann nimm Dir ein Blatt Papier und schreibe als Überschrift:

Ich bin toll,  weil ich:

Darunter kommen dann die Sachen aus deinem Leben, die Du gut kannst und welche guten Eigenschaften Dich ausmachen. Und komm mir jetzt bloß nicht mit dem Argument, das es da nichts gibt. Überlege. Schreib auf, was Dir in den Sinn kommt.

Du wirst eine ganze Menge aufzählen können. Das wird erstaunlich viel werden. Glaub es mir. Es muss dir bloß einfallen.

Du kannst:

  • Einen Computer bedienen (sonst könntest Du diese Zeilen nicht lesen)
  • Lachen, singen, malen, zuhören, tanzen ….

Du bist:

    • Lustig, neugierig, freundlich, aufgeschlossen, tierlieb ….
    • eine gute Zuhörerin, eine begeisterte Leseratte, eine tolle Gärtnerin ….

Lass Dir Zeit. Über Tage, oder sogar Wochen. Immer wenn Dir etwas Neues einfällt, dann schreib es mit auf diese Liste. Du wirst erstaunt sein, was Du für ein liebenswerter Mensch bist. Du bist es wert, dass Du Dich selbst schätzt. Sei also ab jetzt Deine beste Freundin, dein größter Fan und Dein persönliches Grupie.

Gewöhn Dich schon mal an diesen Gedanken:  Auf das Thema werden wir noch öfter zurückkommen. Versprochen!

liebe